Aufheizen

Aufheizen bezeichnet den Vorgang des Erwärmens von Estrich, der insbesondere bei der Verlegung von Parkett über einer Fußbodenheizung erfolgen muss.

Dabei wird die Vorlauftemperatur der Fußbodenheizung jeden Tag um etwa 5 °C gesteigert, bis ca. 55 °C erreicht sind. Je nachdem wie dick die Estrich-Schicht ist, muss diese Temperatur einige Tage beibehalten werden. Als Richtwert kann man davon ausgehen, dass diese Temperatur pro Zentimeter Heizestrichdicke ungefähr 1-1,5 Tage gehalten werden sollte. Weiterhin ist beim Aufheizen zu beachten, dass dieses erst drei Wochen nach dem Einbringen des Heizestrichs begonnen werden darf.

Beim anschließenden Abheizen von Estrich sollte analog vorgegangen werden (d. h. ebenfalls in Schritten von 5 °C), der gesamte Vorgang des Aufheizens und Abheizens sollte mindestens 14 Tage, besser länger dauern. Während dieser Zeit sollte man zudem auf eine konstant gute Belüftung achten. Da sich Heizestriche auch untereinander stark unterscheiden können, sollte für Details zum Aufheizen bzw. Abheizen stets das beiliegende Merkblatt des Herstellers beachtet werden.



Weitere Artikel