Fertigparkett

Fertigparkett ist ein industriell hergestellter Fußbodenbelag aus zwei oder drei Schichten, dessen obere Nutzschicht aus Holz besteht und welches nach dem Verlegen keiner weiteren Nachbehandlung (Schleifen, Ölen, Versiegeln) bedarf.

Die Nutzschicht von Fertigparkett ist normalerweise zwischen 2 und 4 mm dick und besteht aus Massivholz. Allerdings befindet sich direkt darunter (mindestens) eine weitere Schicht aus einem billigeren, aber dennoch stabilen Trägermaterial. Dieses kann aus Holz minderer Qualität, aus Holzwerkstoffen oder aus anderen Materialien bestehen. Darüber hinaus ist bei manchen Fertigparkettarten bereits eine Trittschalldämmung integriert.


Fertigparkett ist ideal für die schwimmende Verlegung

Die einzelnen Schichten eines Fertigparketts sind stets fest miteinander verklebt. Dies hat zur Folge, dass Fertigparkett aufgrund seines besonderen Aufbaus weniger als andere Parkettarten zum Quellen und Schwinden neigt. Daher eignet sich Fertigparkett in besonderem Maße zur schwimmenden Verlegung und kann oft auch von Heimwerkern problemlos verlegt werden. Dies gilt umso mehr, wenn das Fertigparkett auf Trägerplatten verklebt ist, so dass nicht einzelne Lamellen, sondern lediglich die Platten verlegt werden müssen.

  • Der größte Vorteil von Fertigparkett ist jedoch mit Sicherheit der Preis. Dieser ist natürlich geringer als bei anderen Parkettarten, da beim Fertigparkett nur die oberste Schicht aus Massivholz besteht.
  • Jedoch hat dies auch zur Folge, dass das Parkett seltener abgeschliffen werden kann und daher nicht die Langlebigkeit von Massivparkettarten erreicht. Wichtig ist es daher, bei der Auswahl des Fertigparketts auf Holzart, Härte und Schichtaufbau zu achten.
  • Darüber hinaus kommt der Parkettpflege und -reinigung eine entscheidende Rolle zu, wenn das Fertigparkett langfristig intakt bleiben soll.
In unserem Shop: Parkettpflegemittel der CARE-Serie – damit Ihnen Ihr Fertigparkett lange erhalten bleibt!



Weitere Artikel